Way to Linux

Jahrelang Windows, ohne Kontakt zur Linux-Welt - Jetzt wird es Zeit alles nachzuholen. Wer will kann hier meine Erlebnisse miterleben.

Gestartet hat es eigentlich schon vor einigen Jahren, als ich mir einfach mal die damals aktuelle Suse Linux Distri gekauft habe und die auf mein Notebook gehauen habe.

Und was soll ich sagen, der Ärger ging auch direkt los. Meine PCMCIA-Netzwerkkarte war ums verrecken nicht ans laufen zu bekommen. Eine simple Netzwerkkarte hat mich gefühlte 2 Jahre gekostet. Nun gut, es waren nur einige Abende mit Googlen, Foren durchsuchen und basteln.

Ok, als dies dann ging habe ich mir ernsthaft die Frage gestellt wie bescheuert jemand sein muss Linux im ernst zu benutzten?

Warum sollte ich tagelang in den tiefen irgendwelcher Configdateien graben, nur um ins Internet kommen zu können oder auf meinen Zweitrechner zugreifen zu können?

Nun, machen wir uns nichts vor. Solche Fragen zählen in der Realität nicht, denn Linux ist Realität und durch seine Flexibiltät sicher auch nicht ganz so bekloppt wie ich heute noch denke.

Schauen wir was noch kommt.

11.2.07 22:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung